Handy-Telefonieren wird billiger
Uni Wien schließt CorporateMember-Vertrag mit Mobilkom Austria

von Peter Rastl (Ausgabe 99/3, Oktober 1999)

 

Im Rahmen der Erneuerung der Telefoninfrastruktur an der Universität Wien führt das EDV-Zentrum auch intensive Gespräche mit alternativen Telefonanbietern und Mobilnetzbetreibern, die mitunter auch zusätzliche Vorteile anbieten.

Aus diesem Grund kommen jetzt alle Mitarbeiter der Uni Wien in den Genuß günstigerer Tarife im A1-Handynetz der Mobilkom Austria: Das EDV-Zentrum hat für die Uni Wien im September 1999 einen entsprechenden Gruppenvertrag abgeschlossen, der es allen Universitätsmitarbeitern ermöglicht, ihr privates A1-Handy auf einen günstigeren Tarif (A1-CorporateMember) umzumelden. Außerdem erhalten jene Mitarbeiter, die während der Laufzeit der Aktion ein Handy bei der Mobilkom neu anmelden, neben dem CorporateMember-Tarif eine Gesprächsgutschrift von öS 500,-.

Diese befristete Aktion für Mitarbeiter der Universität Wien findet in den Monaten November 1999 bis einschließlich Jänner 2000 statt und gilt für alle Universitätsangehörigen gemäß UOG § 22 lit. a-d bzw. UOG'93 § 19 (2) und (3). Voraussetzung für die Teilnahme ist also ein aktives Dienstverhältnis mit der Universität Wien oder eine sonstige Zugehörigkeit zum wissenschaftlichen Personal - d.h. alle Universitätsbediensteten, aber auch Lehrbeauftragte, Gastprofessoren etc. können an der Aktion teilnehmen. Die Aktion umfaßt zwar generell nicht die Studierenden, schließt aber z.B. Studenten ein, die als Tutoren zum oben angegebenen Kreis der Universitätsangehörigen zählen. Für Mitarbeiter der Uni Wien, deren Dienst-Handy ohnehin direkt von der Universität bezahlt wird, ist die CorporateMember-Aktion nicht interessant: Diese Handys werden zum A1-Corporate-Tarif abgerechnet, und der ist noch ein bißchen günstiger.

Die Tarifumstellung erfolgt von einem beliebigen Mobilkom-Tarif mit Grundgebühr (A1-Start, A1-Fun, A1-Business, A1-Job, A1-Global) auf den A1-CorporateMember-Tarif, ist jedoch nicht unmittelbar möglich für Inhaber eines A1-Wertkartenhandys (B-Free): Diese müssen erst ihr Handy auf einen der anderen Tarife ummelden, um in den Genuß des CorporateMember-Tarifs zu gelangen (das Gesprächsguthaben der Wertkarte wird dabei gutgeschrieben). Selbstverständlich ändert sich die Rufnummer bei der Umstellung auf den CorporateMember-Tarif nicht. Die Umstellung auf diesen Tarif setzt eine Bankeinzugsermächtigung und eine Mindestvertragsdauer von 12 Monaten voraus. Personen, die während der Vertragslaufzeit aus dem Kreis der Universitätsmitarbeiter ausscheiden, verlieren den CorporateMember-Tarif und werden in denjenigen Tarif eingestuft, den sie vor der Umstellung hatten.

Der A1-CorporateMember-Tarif (siehe Tabelle unten) hat ein gestaffeltes monatliches Grundentgelt, das von der Gesamtanzahl aller Handys abhängt, die von der Uni Wien im CorporateMember-Tarif angemeldet werden: Wenn mindestens 40 Universitätsmitarbeiter an der Aktion teilnehmen, beträgt die monatliche Grundgebühr (inkl. USt) öS 276,-, bei über tausend Teilnehmern reduziert sich die Grundgebühr noch ein bißchen weiter auf öS 258,-. Sie ist also in jedem Fall günstiger als bei anderen A1-Tarifen (außer A1-Start und B-Free, wo allerdings die Gesprächsgebühren viel höher sind).

Ein Universitätsangehöriger kann unter seinem Namen höchstens zwei Handys im CorporateMember-Tarif anmelden. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich am EDV-Zentrum der Universität Wien im Service- und Beratungszentrum (NIG, 1010 Wien, Universitätsstraße 7, Stiege II, 1. Stock links). Bei der Anmeldung sind außer dem Namen und der Unterschrift des Inhabers die Rufnummer des Handys sowie die Kontonummer und Bankleitzahl des Bankinstituts anzugeben, von welchem der Bankeinzug erfolgt (selbstverständlich muß zuvor die betreffende Bank zu einem Einziehungsauftrag ermächtigt worden sein). Das EDV-Zentrum sendet die ausgefüllten Sammelanmeldungen spätestens jeweils zum Monatsende an die Mobilkom Austria; der neue Tarif wird dann entsprechend der Anzahl der bereits eingelangten Anmeldungen mit dem nächsten Verrechnungsmonat wirksam. Die Abrechnung erfolgt wie gewohnt einzeln an die jeweiligen Inhaber.

Bei Uni-Mitarbeitern, die während der Laufzeit der Aktion ein neues A1-Handy anmelden oder aus einem Mitbewerber-Netz zur Mobilkom wechseln, bietet die Mobilkom eine Gesprächsgutschrift im Wert von öS 500,- und Hardware-Sonderkonditionen über den Fachhandel. Da die CorporateMember-Aktion nur den Tarifwechsel eines A1-Anschlusses betrifft, muß daher in diesen Fällen zunächst eine herkömmliche Anmeldung bei der Mobilkom erfolgen, bevor die Umstellung auf den CorporateMember-Tarif möglich ist.

Im A1-CorporateMember-Tarif ist auf Wunsch für jeden Teilnehmer gegen eine geringfügige Erhöhung der monatlichen Grundgebühr auch die Tarifoption A1-DestiNation möglich, die den Tarif für Anrufe ins Festnetz für eine frei wählbare Vorwahlgruppe (z.B. 01 für Wien) auf öS 0,80 (statt öS 1,-) verbilligt. Damit wird das Telefonieren im allgemeinen sogar etwas preisgünstiger als im Festnetz, wo im Standardtarif der Telekom Austria (seit September 1999) im Ortsgebiet Gebühren von öS 0,88 pro Minute anfallen.


Grundentgelt je Anschluß

Gebühr pro Monat
(inkl. USt)

bei 40 bis 100 Teilnehmern

276,-

bei 101 bis 500 Teilnehmern

270,-

bei 501 bis 1000 Teilnehmern

264,-

bei mehr als 1000 Teilnehmern

258,-

Tarifoption A1-DestiNation

30,-

Verbindung vom A1-Handy im Inland
(Mo - So / 0 - 24 Uhr)

Gebühr pro Minute
(inkl. Ust)

A1 ruft A1

1,-

A1 ruft Festnetz

1,-

A1 ruft Wunsch-DestiNation Festnetz

0,80

A1 ruft Mobilbox

1,-

A1 ruft WWW (PocketNet online)

1,-

A1 sendet Daten

1,90

A1 sendet Mobiltext (aktiv/je SMS)

1,90

A1 ruft fremde Netze

4,50