Neuer Rahmenvertrag mit Oracle

von Dieter Köberl (Ausgabe 98/3, Oktober 1998)

 

Das Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr hat mit der Oracle GmbH einen neuen Rahmenvertrag abgeschlossen, der seit 31.5.1998 in Kraft und bis 31.12.2003 gültig ist. Diese "Site License" berechtigt auch die Uni Wien, Oracle-Produkte auf einer Vielzahl von Hardware-Plattformen zu betreiben. Der Vertrag betrifft nur Produkte, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses für die definierten Plattformen verfügbar waren; Lizenzerweiterungen können zwar jederzeit in den Rahmenvertrag aufgenommen werden, sind aber gesondert zu verhandeln. Die von Oracle angekündigte Linux-Version von Oracle 8 ist beispielsweise im Vertrag noch nicht berücksichtigt und wird wohl eine der ersten erforderlichen Lizenzerweiterungen sein.

Lizenzen, die nicht im Rahmenvertrag enthalten sind, können mit einem Rabatt von 65% auf den Listenpreis erworben werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, für die Dauer von definierten Forschungsprojekten und Lehrveranstaltungen einvernehmlich weitere Produkte festzulegen, die dann kostenlos genutzt werden können.

Verfügbare Produkte

  • Oracle Server Enterprise Edition
  • Oracle Server
  • Personal Oracle
  • Oracle Lite
  • Oracle Developer/2000 Server
  • Oracle Context Cartridge
  • Advanced Networking Option
  • Designer/2000 (max. 100 Entwickler)
  • Developer/2000 (max. 100 Entwickler)
  • Discoverer Admin und User Edition
  • Oracle Application Server
  • Oracle Diagnostics Pack
  • Oracle Tuning Pack
  • Oracle Partitioning Option (max. 500 Benutzer)
  • Oracle Parallel Server (max. 500 Benutzer)
  • Gateway DB2 (max. 8 CPUs)
  • Gateway SQL-Server

Alle oben angeführten Oracle-Produkte sind über das EDV-Zentrum als Campuslizenzen erhältlich, d.h. ein Institut kann mit nur einer Lizenz pro Programm dieses beliebig oft auf den Rechnern des Instituts installieren. Bitte berücksichtigen Sie bei der Bestellung, daß nur wenige der Oracle-Produkte am SWD-Server verfügbar sind und daher in den meisten Fällen eine CD-ROM-Kopie angefertigt werden muß.

Hilfe

Der Vertrag regelt auch die Supportleistungen durch die Firma Oracle. Bei Problemen mit über das EDV-Zentrum bezogenen Oracle-Produkten senden Sie bitte eine eMail-Nachricht an oracle.edv-zentrum@univie.ac.at, die folgende Angaben enthält:

  • Sublizenznehmer (Institut, Name, Telefonnummer, Faxnummer, eMail-Adresse),
  • Angaben zum Operating System (mit Versionsangabe),
  • Oracle-Produkt (mit Versionsangabe),
  • RDBMS-Version,
  • kurze Beschreibung des Problems mit Fehlermeldung.

Ihre Anfrage wird nach kurzer Überprüfung von uns an die Support-Abteilung der Firma Oracle weitergeleitet, die sich dann mit Ihnen telefonisch oder via eMail in Verbindung setzen wird.

Wichtige Produktinformationen, eine Übersicht über die jeweils aktuellen Versionen und kostenlose Testversionen verschiedener Programme (z.B. ODBC-Treiber) finden Sie am WWW-Server der Firma Oracle unter http://www.oracle.com/.