Editorial

(Ausgabe 98/1, Februar 1998)

 

Liebe Leserin, lieber Leser!

Manchmal geschehen unverschämterweise auch nach Redaktionsschluß des Comment noch Dinge, über die wir gerne berichtet hätten, und wir müssen das Editorial verwenden, um unsere Neuigkeiten loszuwerden... Also:

Kurz vor Drucklegung dieser Comment-Ausgabe zeichnete sich eine interessante Alternative für jene Benutzer ab, die mittels Modem von zu Hause auf das Internet zugreifen (wollen). Ein spezielles "Package" der Firma Telekabel soll für alle Studierenden und Mitarbeiter der Universität Wien, die daheim über einen Telekabel-Anschluß verfügen, einen leistungsfähigen Internet-Zugang bieten. Der PC des Benutzers wird dabei über das Fernsehkabel fix an das Datennetz der Uni Wien angebunden, was wesentlich höhere Datenübertragungsgeschwindigkeiten als bei herkömmlichen Wählleitungsanschlüssen (sei es über analoge Modems oder ISDN) ermöglicht. Die Kosten sollen deutlich unter denen des üblichen "Internet Package" für Telekabel-Kunden liegen (derzeit ist eine monatliche Gebühr von öS 390,- im Gespräch). Da es für Studierende und Mitarbeiter der Uni Wien auch kein Zeit- oder Mengenlimit beim Internet-Zugang geben soll, ist dieses Angebot wohl insbesondere für all jene interessant, die Internet-Services intensiv nutzen.

Die Verhandlungen zwischen dem EDV-Zentrum und der Firma Telekabel haben ein Stadium erreicht, in dem ein Vertragsabschluß unmittelbar bevorzustehen scheint. Sobald die technischen, organisatorischen und vertraglichen Details dieser Kooperation geklärt sind, werden wir diese im WWW (URL http://mailbox.univie.ac.at/infos-telekabel.html) veröffentlichen. Selbstverständlich werden wir auch in der nächsten Comment-Ausgabe über alle relevanten Einzelheiten berichten.

Und nun zu etwas ganz anderem:

Unser Aufruf bezüglich Studiendaten (Informationen zu Studienrichtungen gesucht!, Comment 97/3) hat leider nicht das erwartete Feedback gebracht. Nach wie vor sind nur zu 20% der Studienrichtungen relevante Informationen (Studienpläne, Inhalte, Institute, Anforderungen, Lehrveranstaltungsinhalte, Sprechstunden der Lehrbeauftragten, Berufsaussichten etc.) im WWW vorhanden. Im Interesse der Studierenden, für die derartige Informationen äußerst hilfreich sein können, wiederholt das EDV-Zentrum daher sein Angebot, den nötigen WWW-Space zur Verfügung zu stellen und - falls erforderlich - eine gewisse Unterstützung bei der Publikation solcher Angaben zu bieten.