Mathematica 3.0

von Peter Marksteiner (Ausgabe 97/2, Juni 1997)

 

Mathematica 3.0 wurde endlich ausgeliefert und steht teils am SWD-Server, teils auf CD-ROM zur Verfügung. Zur Zeit gibt es Versionen für Windows (Windows 95 oder Windows NT), Macintosh (680x0 - auch für PowerMac-Prozessoren, MacOS Version 7.1 oder neuere) und verschiedene Unix-Plattformen: Silicon Graphics, Sun SPARC (SunOS und Solaris), Linux (für Intel-Prozessoren) sowie NeXT. Einige Versionen sind noch ausständig und sollen demnächst ausgeliefert werden: OS/2, IBM RS/6000 (AIX) sowie Digital UNIX. Einige Plattformen werden nicht mehr unterstützt (z.B. DOS und Windows 3.x).

Die Version 2 von Mathematica wurde im Comment 94/3 bereits ausführlich vorgestellt. Die Version 3.0 bietet zahlreiche Neuerungen und Erweiterungen in den Bereichen Numerik, Symbolische Algebra, Grafik umd Multimedia. Neu ist vor allem die Möglichkeit Formeln und Ausdrücke direkt in grafischer Form einzugeben, sodaß Mathematica auch als mathematisches Textverarbeitungssystem verwendet werden kann.

Über die inhaltlichen Neuerungen gegenüber der bisherigen Version 2.2 soll in einer späteren Ausgabe des Comment ausführlicher berichtet werden; im folgenden wird beschrieben, wie man zur Software selbst und zum erforderlichen Paßwort kommt.

Die Windows-Version kann wie bisher über den SWD-Server bezogen werden (siehe auch Softwaredistribution über WWW). Die Macintosh-Versionen (für 680x0- und PowerMac-Prozessoren) und die Unix-Versionen stehen bis auf weiteres nur auf CD-ROM zur Verfügung. Sie können die CD am EDV-Zentrum entlehnen oder um öS 300,-; eine Kopie der CD erwerben (bei Peter Wienerroither, eMail: PETER.WIENERROITHER@UNIVIE.AC.AT, Tel.: 4065822-440).

Paßwörter

Bisher gab es für PC-Versionen pro Version je ein Paßwort, das auf allen PCs verwendet werden konnte. Für Unix-Versionen gab es einen zentralen Lizenzserver (siehe Comment 94/3). Für Mathematica 3.0 benötigt nun jeder Rechner, egal welchen Typs, ein eigenes Paßwort - mit dem Paßwort für den PC Ihres Nachbarn können Sie nichts anfangen! Bei der Installation generiert Mathematica eine eindeutige Nummer, die Math-ID. Mit dieser Math-ID und der Lizenznummer L2318-9839 kann man unter http://www.wolfram.com/register/site/ ein Paßwort anfordern, das binnen weniger Sekunden automatisch generiert und mittels electronic Mail zugeschickt wird. Eine Kopie des Paßworts geht an den lokalen Administrator, Peter Karlsreiter.

Hinweise zum Ausfüllen des WWW-Formulars

  • Lesen Sie die Instruktionen genau durch und beachten Sie auch das Kleingedruckte! Bei inkorrekt ausgefüllten Formularen bekommen Sie die lakonische Antwort: "Thank you for registering. 0 passwords have been mailed."
  • Geben Sie als "Lab or Facility" bitte Ihre User-ID am SWD-Server an.
  • Für die Linux-Version sind "Single User (Mac/Windows)"-Paßwörter zu beantragen, nicht etwa Unix-Paßwörter!

Lizenzserver

Der oben erwähnte Lizenzserver kann weiterhin für die Unix-Versionen von Mathematica 2.2 verwendet werden, nicht aber für Mathematica 3.0. Mit dem Auslaufen der Paßwörter im November 1997 wird dieser Lizenzserver außer Betrieb genommen. Wer danach noch eine Unix-Version von Mathematica 2.2 verwenden will, muß sich selbst ein Paßwort von Wolfram Research besorgen.