Editorial

(Ausgabe 97/2, Juni 1997)

 

Liebe Leserin, lieber Leser!

Dieser Comment bietet wie immer Neuigkeiten - aber auch Fortsetzungsgeschichten, wie zum Beispiel jene über die zukünftige neue Telefonanlage der Universität Wien. Wir informieren Sie über den aktuellen Stand dieses großangelegten Projekts, das durchaus zufriedenstellende Fortschritte macht. Obiges gilt auch für die Statusberichte zum Ausbau des Datennetzes der Universität Wien und des ACOnet sowie zum Zustand der Wählleitungszugänge.

Neu sind z.B. die Tips & Tricks für Windows-Anwender, die die Firma Michel Birnbacher KEG, die den Großteil der Kurse des EDV-Zentrums abhält, zusammengestellt hat. Wir planen, diese Hinweise (die hoffentlich auch für Sie Nützliches enthalten) zu einer regelmäßigen Rubrik auszubauen. Mailbox- und Unet-Benutzer können sich infomieren, was diese Services Neues zu bieten haben, und wie immer haben wir auch die Neuigkeiten aus dem Bereich Standardsoftware für Sie zusammengefaßt.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien entstand der Artikel Bilddatenbank-Systeme. Das Institut verwendet ein EDV-gestütztes System zur Verwaltung seines äußerst umfangreichen Archivs - eine Vorgangsweise, die auch für andere Institute von Interesse sein kann. Wir haben daher versucht, die vielfältigen Möglichkeiten solcher Datenbanken und die bisherigen Erfahrungen des Instituts für Klassische Archäologie mit dem dort verwendeten System kurz darzustellen.

Den Höhepunkt dieses Comment bildet die Kryptisierungs-Trilogie. Auch wenn Sie kein international gesuchter Spion sind, könnten Sie in die Lage kommen, die eine oder andere vertrauliche Information (wie z.B. Ihre Kreditkarten-Nummer) über das Netz an den richtigen Empfänger übermitteln zu müssen.

Und zu guter Letzt haben wir als besonderes "Schmankerl" diesmal eine Beilage anzubieten: In der Mitte dieses Heftes finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten HTML-Befehle samt Minimaleinführung, Beispiel und einer kompletten Liste der Sonderzeichen - herausnehmen, falten und nachschlagen! Wir hoffen, damit einen Beitrag zum Gelingen Ihrer Instituts-Homepage oder Personal Homepage geleistet zu haben.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

die Comment-Redaktion