Neue PC-Räume

von Peter Karlsreiter (Ausgabe 97/1, Jänner 1997)

 

Mit dem Beginn des Wintersemesters 1996/97 wurde die Anzahl der PC-Arbeitsplätze für Studierende deutlich erweitert. Es stehen nun 46 statt 26 PCs zur Verfügung. (Das bedeutet zwar fast eine Verdoppelung, ist aber noch immer viel zu wenig.) Die Rechner sind mit Pentium-Prozessoren ausgestattet. Da die PCs die Applikationssoftware von einem Novell-Server laden, werden sie ohne Festplatte betrieben. Als Betriebssystem wird derzeit Windows 3.11 verwendet, wobei viele verschiedene Anwendungsprogramme zur Verfügung stehen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Handbuch Verwendung der PC-Arbeitsplätze am EDV-Zentrum der Universität Wien (erhältlich in der Servicestelle des EDV-Zentrums).

Die PCs sind in den Räumen C1 (NIG, Stiege III, Keller) und A1/A2 (NIG, Stiege I, 1. Stock) aufgestellt. Für Ausdrucke ist jeweils ein HP Laserjet 4M im Nebenraum bzw. Vorraum installiert, der mittels eines Druckerserver-PCs und einer Copy-Box gesteuert wird. Die Räume A1 und A2 sind Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 19.45 Uhr, der Raum C1 ist an denselben Tagen von 7.00 Uhr bis 19.45 Uhr geöffnet.

Im Vorraum zu A2 finden Sie auch einen PC für die Unet-Anmeldung, einen PC für das Kopieren der Netzwerksoftware auf Disketten und einen Macintosh für die Dateiübertragung.

In der Vorlesungszeit werden die PC-Räume jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 19.00 Uhr von Tutoren betreut. Diese finden Sie beim "Tutoren-PC" im Vorraum zu A2. Sie erkennen sie an einem Namensschild mit der Aufschrift "PC-Raum Betreuer". Die Aufgaben der Tutoren sind die Unterstützung in allgemeinen Bedienungsfragen (insbesondere in denen der Drucker) und die Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Hardware. Sie sind jedoch nicht für Probleme mit Anwendungssoftware zuständig.

Seit September 1996 steht auch im UZA II (1090 Wien, Althanstraße 14) ein PC-Raum des Instituts für Pharmazeutische Chemie (Raum 2F363) von 13.00 bis 16.00 Uhr für Studierende zur Verfügung. In dieser Zeit ist auch ein Tutor anwesend.