Zugriff auf ISIS über das Internet

von Dieter Köberl (Ausgabe 97/1, Jänner 1997)

 

Das Integrierte Statistische Informationssystem ISIS des Österreichischen Statistischen Zentralamts ist nun auch via Internet erreichbar. Bisher wurde auf dieses System von Benutzern aus dem Bereich der Universitäten vorwiegend über eine SNA-Verbindung unter Verwendung der VM-Rechenanlage zugegriffen. Nach wie vor ist für die Benutzung dieser kostenpflichtigen Datenbank eine Zugriffsberechtigung erforderlich, die durch das Statistische Zentralamt (Tel.: 71128-7868) erteilt wird. Die Internet-Adresse lautet DB.OESTAT.GV.AT. Dem Statistischen Zentralamt ist mitzuteilen, mit welchen Benutzerkennungen auch über das Internet auf die Datenbank zugegriffen wird (Tel.: 71128-7605 oder 71128-7089).

Technische Voraussetzung für den Zugriff auf ISIS aus dem Internet ist ein Telnet-Programm mit 3270-Emulation (z.B. QWS3270).Beim Zugriff auf ISIS via Internet mittels QWS3270 ist nun auch ein Host-PC-Filetransfer ohne SDLC-Einsteckkarte und ohne synchrone Verbindung mit ISIS möglich. (Auswahl von Filetransfer nach DBEND, Selektion der Files, anschließend Auswahl 2: Übertragung HOST-PC mittels RECEIVE, von der folgenden Bildschirmseite ausgehend Auswahl von Download Files unter dem Menüpunkt host, der Host-File-Name ist unter Hochkommas so anzugeben, wie er in der Liste der ausgewählten Datasets angezeigt wird.).

Bei Problemen mit dem Zugriff auf ISIS oder bei detaillierteren technischen Fragen steht das Helpdesk des Statistischen Zentralamts (Tel.: 71128-7602) zur Verfügung.