Personalnachrichten

von Peter Rastl (Ausgabe 97/2, Juni 1996)

 

Seit dem Erscheinen der letzten Nummer des Comment sind leider mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Personalstand des EDV-Zentrums ausgeschieden, und es wird nicht einfach sein, diesen Verlust an Fachwissen und Engagement mit der Aufnahme neuer Leute so schnell wieder wettzumachen.

Elisabeth Zoppoth begann im November 1993, als hauptamtliche Redakteurin unseres Mitteilungsblattes, den in einem mehrjährigen Dämmerschlaf versunkenen Comment zu neuem Leben zu erwecken. Sie tat dies mit bewundernswertem Geschick und unvergleichlicher Kompetenz, gestaltete unser Mitteilungsblatt völlig neu und brachte insgesamt sieben Nummern heraus, die allerorts größte Anerkennung fanden. Mit Dankbarkeit für ihre großen Verdienste um das EDV-Zentrum wünschen wir Frau Zoppoth alles Gute zur bevorstehenden Geburt ihres Kindes und viel Freude und Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe als Mutter.

Während der Karenzierung von Frau Zoppoth arbeitet als ihr Vertreter Viktor Metyko seit Anfang 1996 am EDV-Zentrum und trägt ab dieser Nummer des Comment die redaktionelle Verantwortung für unser Mitteilungsblatt. Auch ihm wünschen wir viel Erfolg bei seiner Arbeit.

Raphael Kirchner trat im September 1994 neben seinem Studium der Philosophie und Publizistik eine halbtägige Stelle am EDV-Zentrum mit der Aufgabe an, einen Info-Server für die Universität Wien aufzubauen und mit ersten wichtigen Inhalten zu füllen. Diesem Projekt widmete er sich sich mit großem Erfolg, der neue WWW-Server der Universität Wien ist mittlerweile zu einer häufig besuchten Adresse im Internet geworden, und etliche Universitätsinstitute haben mit Raphael Kirchners Hilfe ihre eigenen WWW-Seiten zu gestalten begonnen. Der Anfang des Info-Server-Projektes ist somit gemacht, und Herr Kirchner entschloß sich, seine Fachkenntnisse in einer Anstellung bei einem professionellen österreichischen Informationsanbieter einzusetzen. Auch ihm danken wir für seine wertvolle Aufbauarbeit am EDV-Zentrum und wünschen ihm in seiner neuen Karriere alles Gute.

Die langjährige Sekretärin des EDV-Zentrums - Dina Binder - kümmerte sich durch mehr als 13 Jahre in perfekter Weise um die administrativen Angelegenheiten des EDV-Zentrums. Mit großem Bedauern mußten wir nun zur Kenntnis nehmen, daß sie sich infolge veränderter Lebensumstände entschloß, einen mehrjährigen Karenzurlaub anzutreten und das EDV-Zentrum vorerst zu verlassen. Wir danken Frau Binder ganz besonders herzlich für ihre engagierte und verläßliche Arbeit in all den Jahren am EDV-Zentrum und wünschen ihr auf ihrem weiteren Lebensweg alles Gute.

Dr. Rudolf Karch arbeitete seit 1989 am EDV-Zentrum und war an der Rechenanlage Physik für den Rechnerbetrieb zuständig. Dr. Karch war wesentlich am Aufbau der Unix-Services und des Internet im Bereich der Rechenanlage Physik sowie der Netzwerkdienste am VMS-Cluster beteiligt. Nachdem er im vorigen Jahr sein Studium der Physik abgeschlossen hatte, das er neben seiner Berufstätigkeit absolviert hatte, entschloß er sich, das EDV-Zentrum zugunsten einer wissenschaftlichen Karriere zu verlassen. Wir wünschen ihm auf seinem neuen Berufsweg viel Erfolg und Freude an den neuen Aufgaben.

Dipl.Ing. Martin Gräff kam mit Beginn des Jahres 1991 an das EDV-Zentrum der Universität Wien, wo er die Verantwortung für den gesamten Unix-Bereich übernahm. Mit fundiertem Fachwissen und großem Arbeitseinsatz baute er innerhalb kürzester Zeit alle wichtigen Services auf, die das EDV-Zentrum seither auf Unix-Systemen anbietet. Dipl.Ing. Gräff trug wesentlich zur Innovation der EDV-Infrastruktur and der Universität Wien bei, ohne sein Engagement hätte das EDV-Zentrum die Ausweitung seiner Services über den traditionellen Mainframe-Bereich hinaus in die modernen Unix-basierten Services sicher nicht so schnell und erfolgreich vollziehen können. Mit Juli 1996 verläßt Dipl.Ing. Gräff das EDV-Zentrum und wechselt in die Privatwirtschaft, wo er bei einem österreichischen Internet-Provider die gesamte Systemverantwortung übernimmt. Wir danken ihm für seine großen Leistungen am EDV-Zentrum und wünschen ihm in seinem neuen Umfeld gleichermaßen beruflich wie persönlich das Allerbeste.

Mit Februar 1996 trat Mike Njoroge, der am EDV-Zentrum schon in der Vergangenheit wertvolle Arbeit im Rahmen von Werkverträgen geleistet hatte, eine reguläre Teilzeit-Anstellung an und arbeitet seither an der Betreuung unserer PC- und LAN-Installationen mit. Auch ihm wünschen wir alles Gute für seinen Job.

Mit Juni 1996 konnten zwei Planstellen des EDV-Zentrums, die - bedingt durch den Aufnahmestopp im öffentlichen Dienst - seit dem Vorjahr unbesetzt geblieben waren, endlich nachbesetzt werden: Edwin Cikan, bisher bereits an der Uni Wien als Systembetreuer am Institut für Softwaretechnik und parallele Systeme tätig, übersiedelt ans EDV-Zentrum und übernimmt jene Aufgaben im Bereich des Universitätsdatennetz, die Franz Kaltenbrunner vor seiner Betrauung mit dem Helpdesk des EDV-Zentrums innehatte. Andreas Papst kümmert sich als UNIX-Spezialist um die umfangreichen Aufgaben im Bereich der Netzwerkdienste, die seit dem Ausscheiden von Martin Angebrandt nur mehr unbefriedigend wahrgenommen werden konnten. Wir freuen uns über diese beiden neuen Mitarbeiter und wünschen Ihnen gleichermaßen beruflichen Erfolg und persönliche Zufriedenheit bei ihrer neuen Tätigkeit am EDV-Zentrum.