Wer hilft mir am EDV-Zentrum?

von Herbert Stappler (Ausgabe 96/2, Juni 1996)

 

In jenen Tagen, als die universitäre Datenverarbeitung mit wenigen Ausnahmen am Großrechner des EDV-Zentrums stattfand, war es noch einfach, hilfesuchende Benutzer zu unterstützen. Diese kamen in die "Programmberatung" und man konnte dort meist leicht ihr Problem lösen, da man ja denselben Rechner mit derselben Software verwendete. Heute wird der überwiegende Teil der universitären Datenverarbeitung auf den Arbeitsplatzrechnern der Institute und Dienststellen abgewickelt, deren Ausstattung in Soft- und Hardware oft ganz unterschiedlich ist. Unter derartigen Bedingungen bei Problemen zu helfen, ist deutlich schwerer als die Benutzer eines Großrechners zu betreuen, zumal für diese Aufgaben kaum mehr Mitarbeiter zur Verfügung stehen als vor 10 Jahren.

Zusätzlich erschwert wurde diese Situation durch das plötzliche Ableben des für die Benutzerbetreuung zuständigen Mitarbeiters und der damit verbundenen mehrmonatigen Wartefrist zur Nachbesetzung des vakanten Postens. Mittlerweile hat das EDV-Zentrum die Erlaubnis zur Nachbesetzung erhalten und konnte dafür Herrn Franz Kaltenbrunner, der bereits mehrere Jahre in der Netzwerkgruppe gearbeitet hat, gewinnen. Wir hoffen, daß damit im Bereich des Helpdesks eine wesentliche Verbesserung eintritt und nehmen diese Neubesetzung gleich zum Anlaß, hier aufzuzählen, welche Anlaufstellen am EDV-Zentrum existieren und wer für welche Bereiche zuständig ist.

Anlaufstellen

Das Störungstelefon

Telefon: 4062264

Scheint ein Rechner des EDV-Zentrums nicht zu arbeiten, funktioniert der Wählleitungszugang zum EDV-Zentrum nicht oder gibt es möglicherweise Störungen im Datennetz der Universität? Dann wählen Sie bitte die Nummer des Störungstelefons.

Der diensthabende Operator wird überprüfen, ob das Rechnersystem korrekt arbeitet bzw. ob die Leitungen zu jenem Gebäude, in dem sich Ihr Arbeitsplatz befindet, funktionieren. Auch bei Schwierigkeiten beim Zugang über Wählleitungen wird er diese einem Test unterziehen. Sollte sich bei diesen Überprüfungen eine Störung zeigen, wird der Operator sofort Maßnahmen zu deren Behebung veranlassen. Können wir Ihre Schwierigkeiten nicht unmittelbar nachvollziehen, sei es, weil das Problem bei diesen einfachen Tests nicht in Erscheinung tritt, oder weil der Fehler bei Ihrem Arbeitsplatzrechner liegt, so wird der Operator Ihr Problem - wenn Sie es wünschen - an das Helpdesk weiterleiten.

Das Helpdesk

Telefon: 4065822-215

eMail: HELPDESK.ZID@UNIVIE.AC.AT

Das Helpdesk des EDV-Zentrums ist die erste Anlaufstelle für alle Fragen, Anregungen und Beschwerden am EDV-Zentrum. Sie können es über eMail oder Telefon erreichen. Am Telefon wird sich zumeist ein Anrufbeantworter melden. Sollten Sie jedoch das persönliche Gespräch bevorzugen, so steht Ihnen ein Helpdesk-Mitarbeiter an zwei Halbtagen (Di 8.30-11.30 Uhr und Do 13-16 Uhr) zur Verfügung. Das Helpdesk wird in der Regel von Franz Kaltenbrunner betreut. Die wichtigsten Aufgaben des Helpdesk sind:

 

  • Umfassende Information über die Dienstleistungen und Angebote aller Bereiche des EDV-Zentrums
  • Unterstützung und Ratschläge bei technischen Problemen
  • Vermittlung der entsprechenden Ansprechpartner am EDV-Zentrum
  • Entgegennahme von Beschwerden
  • Beratung bei EDV-Projekten

Der Wirkungsbereich des Helpdesk umfaßt nicht nur die Benutzerunterstützung bei der Verwendung der Rechnersysteme des EDV-Zentrums, sondern auch - soweit möglich - die Lösung von technischen Problemen, die an Ihren Arbeitsplatzrechnern am Institut auftreten. Dabei bitten wir um Verständnis, daß wir nicht in der Lage sind, Hausbesuche zu Ihrem PC zu machen. Die Unterstützung durch das EDV-Zentrum kann sich daher im wesentlichen nur auf Ratschläge per Telefon oder eMail beschränken. Eine Betreuung aller Studenten, die das Unet verwenden, würde den Rahmen unserer personellen Möglichkeiten bei weitem sprengen. Wir können die Studenten daher nur ersuchen, sich an die mit uns kooperierenden Firmen Comp Delphin bzw. WellComp und die HochschülerInnenschaft an der Uni Wien zu wenden.

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, daß für viele Softwarepakete, die Sie als Standardsoftware erhalten, die Unterstützung durch den Hersteller im Lizenzabkommmen inkludiert ist. Große Softwarehäuser wie Microsoft und Borland bieten direkte telefonische Unterstützung an. Wer also Probleme mit Produkten wie Winword, Excel usw. hat, sollte sich direkt an die Hotline von Microsoft wenden. Bei anderen Herstellern (z. B. Oracle) ist dies nicht möglich, hier kann die Beratung nur über einen Mitarbeiter des EDV-Zentrums erfolgen, der seinerseits berechtigt ist, die Unterstützung der Firma in Anspruch zu nehmen.

Das Administrationsreferat

Telefon: 4065822-150

eMail: ADMIN.EDV-ZENTRUM@UNIVIE.AC.AT

Das Administrationsreferat bearbeitet alle Anträge auf Benutzung der Rechnersysteme des EDV-Zentrums und auf Zugang zum Softwaredistributionsserver. Haben Sie einen entsprechenden Antrag abgegeben, so können Sie nach einigen Tagen unter der Telefonnummer 4065822-150 Ihre User-Id erfragen. Das Administrationsreferat steht Ihnen auch gerne für Beratung in Betriebsmittelangelegenheiten zur Verfügung. Es wird derzeit von Franz Hurka und Karl Pechter betreut. Einzige Ausnahme sind numerisch intensive Projekte, die am DEC Alpha Cluster durchgeführt werden sollen. Hier wenden Sie sich bitte direkt an Herrn Marksteiner (Tel.: 4065822-255; eMail: PETER.MARKSTEINER@UNIVIE.AC.AT)

Die Servicestelle

Telefon: 4065822-399

eMail: SERVICE.EDV-ZENTRUM@UNIVIE.AC.AT

In der Servicestelle erhalten Sie alle Publikationen des EDV-Zentrums, wie Handbücher, Informationsblätter und Installationsanleitungen. Dort können Sie sich auch für die Kurse des EDV-Zentrums anmelden. Wir möchten darauf hinweisen, daß die Kursgebühren in der Servicestelle bar zu entrichten sind. Wegen des administrativen Mehraufwandes ist eine Verrechnung per Erlagschein oder über die Quästur nicht möglich. Ebenso sehen wir uns nicht in der Lage, Publikationen zu versenden, sondern ersuchen Sie, diese in der Servicestelle abzuholen und - sofern es sich um kostenpflichtige Handbücher handelt - dort bar zu bezahlen.

Die Servicestelle befindet sich im Erdgeschoß des Neuen Institutsgebäudes (NIG) bei der Stiege III. Sie ist Mo, Mi, Fr 9.30-12 Uhr und Di, Do 13-15.30 Uhr geöffnet. Für die Betreuung der Servicestelle ist Frau Eveline Platzer zuständig.

zum Schluß...

Wie Sie sehen, stehen uns für diesen umfangreichen Aufgabenbereich nur wenige Mitarbeiter zur Verfügung, was bedeutet, daß es uns nicht möglich ist, in allen Bereichen ein so umfassendes Service bieten zu können, wie wir es uns wünschen würden. Die personelle Knappheit ist auch der Grund, daß es in den Ferienzeiten oder bei Krankheitsfällen zu Einschränkungen bei Öffnungszeiten und Sprechstunden kommen kann.