Software für Chemiker von Oxford Molecular

von Peter Marksteiner (Ausgabe 96/1, Jänner 1996)

 

Oxford Molecular Ltd. entwickelt und betreut zahlreiche chemische Softwarepakete, hauptsächlich in den Bereichen Molecular Modelling, Quantenchemie und Biochemie. An der Universität Wien stehen nunmehr etliche dieser Pakete im Rahmen einer Campuslizenz zur Verfügung:

  • AbM 2.03 (Immunoglobulin Domain Modelling Program)
    Programm zur Modellierung der Struktur von Antikörpern

  • Amber 4.2 (Assisted Model Building with Energy Refinement)
    Programmpaket für Molekulardynamik und Energieminimierung, besonders für Proteine und DNA

  • Anaconda 2.01 (Interactive Molecular Surface Comparison)
    Interaktives Graphikpaket zur Darstellung der Eigenschaften von Moleküloberflächen

  • Asp 3.11a (Automated Similarity Package)
    Programm zur Bestimmung der Ähnlichkeit zweier Moleküle aufgrund physikalischer Eigenschaften wie elektrostatisches Potential, elektrostatisches Feld, Lipophilie und Gestalt

  • Cameleon 3.13 (Sequence Analysis Program)
    Programmpaket zur Sequenzanalyse von Proteinen

  • Cobra 3.21 (Conformational Analysis System)
    Programm zur Bestimmung aller möglichen Strukturen und lokalen Energieminima eines Moleküls

  • Iditis 3.0 (The Relational Database of Protein Structure)
    Umfangreiche Datenbank von Proteinstrukturen, die auf der Brookhaven Protein Databank beruht

  • Iditis Architect 1.01 (Iditis Data Derivation Suite)
    Werkzeug zum Einbringen eigener Daten in die Iditis-Datenbank

  • Tsar 2.4 (Tools for Structure-Activity Relationships)
    Ein Paket zur statistischen Analyse von "Quantitative Structure-Activity Relationships" (QSAR)

  • Vamp 5.51 (Semiempirical Molecular Orbital Package)
    Semiempirisches quantenchemisches Programmpaket

Nähere Informationen über diese Produkte können über das WWW abgerufen werden (http://www.ig.com/ oder http://www.organik.uni-erlangen.de/info/OML/about-OML.html). Es gibt Versionen für IBM RS/6000-, HP 9000- und SGI-Workstations. Mit dem Erwerb einer Sublizenz erhält man zwei CDs mit allen Versionen aller angeführten Pakete. Die Programme können auf beliebig vielen Workstations eingesetzt werden; man benötigt aber für jede Workstation ein Paßwort, das von Oxford Molecular vergeben wird.

Ansprechpartner bei administrativen Fragen ist Peter Wienerroither (Tel.: 4065822-440), bei Fragen zur Software selbst Peter Marksteiner (Tel.: 4065822-255).