Notizen

(Ausgabe 94/3, Dezember 1994)

 

Neue Versionen von PMail

Pegasus Mail für Windows (Win- PMail) ist seit Ende Oktober 1994 in Version 1.22 verfügbar. Vor allem Benutzern, welche die Großrechenanlage VM.UNIVIE.AC.AT als Mailhub verwenden, wird ein Umstieg auf die neue Version empfohlen: Mit WinPMail 1.22 können Probleme vermieden werden, die durch Eigenheiten des dort verwendeten POP3- Servers mitunter entstehen. Weiters bietet die neue Version zusätzliche Möglichkeiten (z.B. automatisches Abholen von Nachrichten in definierten Intervallen), sodaß ein Update auch für Benutzer des Mailhubs MAILBOX.UNIVIE.AC.AT interessant ist. Die vom EDV-Zentrum erstellte Installationsanleitung wurde an die neue Version angepaßt. Auch für Mac-Benutzer wird nun vom EDV-Zentrum ein Mailprogramm angeboten: Pegasus Mail für Macintosh. Die aktuelle Version ist 2.1; eine entsprechende Installationsanleitung ist ebenfalls verfügbar. Die Programmpakete sind als selbstextrahierende Archive am FTPServer der Universität Wien (Hostname: FTP.UNIVIE.AC.AT) im Verzeichnis /univie/edvz/progs zu finden: mail_win.exe (für Windows) bzw. mail_mac.sea.hqx (für Mac). Die Installationsanleitungen liegen als PostScript-Dateien (mail_win.ps und mail_mac.ps) im selben Verzeichnis auf, können aber auch über die Servicestelle des EDV-Zentrums bezogen werden.

EARN + RARE = TERENA

Die beiden großen europäischen Netzwerkorganisationen EARN (European Academic and Research Network) und RARE (Réseaux Associés pour la Recherche Européenne) haben sich im Oktober 1994 zu einer neuen Organisation namens TERENA (Trans-European Research and Education Networking Association) zusammengeschlossen. Ziel der neuen Organisation ist es, einerseits aktiv an der Koordinierung der internationalen Netze, an der Entwicklung neuer Normen sowie an internationalen Netzwerkprojekten mitzuarbeiten und andererseits die von EARN bzw. RARE erbrachten Services für den akademischen Bereich weiterzuführen. Nähere Informationen gibt es am WWW-Server von RARE (URL: http://www.rare.nl/terena-press.html). Das EDV-Zentrum ist seit fast 10 Jahren an EARN angeschlossen und betreibt den österreichischen Landesknoten AEARN; die Bedeutung von EARN ist allerdings in den letzten Jahren stark zurückgegangen. Die Vereinigung mit RARE hat keine unmittelbaren Auswirkungen auf das Arbeiten innerhalb von EARN. Trotzdem sollten Benutzer, die noch EARN/Bitnet-Adressen als eMail- Adressen angeben, diese allmählich durch hostunabhängige Adressen ersetzen (siehe Comment 94/2, Das Mailbox-Service des EDV-Zentrums).