Provisorische Außenstelle im UZA

(Ausgabe 94/2, September 1994)

 

Das Universitätszentrum Althanstraße (UZA) besteht aus dem UZA1, in dem sich schon seit längerer Zeit die drei Biologie-Institute befinden, und dem neuen, über den Gleisanlagen der Franz-Josefs-Bahn errichteten UZA2, in das demnächst die Institute der Erdwissenschaften und der Pharmazie übersiedeln sollen. Beim UZA2 wurden schon in der Planungsphase die Fragen der EDV-Versorgung voll berücksichtigt; das Netzwerk des UZA1, das seit August 1994 in Betrieb ist, wurde dagegen erst im nachhinein errichtet.

Da sich bereits an anderen Universitätsgebäuden mit komplexer EDV-Ausstattung erwiesen hat, daß ein kleines, vor Ort stationiertes Team des EDV-Zentrums die laufenden Probleme am besten lösen kann, hat das EDVZentrum auch im Bereich des UZA die Errichtung einer Außenstelle geplant. Bis zur Bewilligung der benötigten zwei Planposten wird die Außenstelle provisorisch betrieben: Prof. Rudolf Schweyen hat in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Biologie zwei Räume seines Institutes im UZA1 frei gemacht. Ab sofort wird einer unserer Mitarbeiter, Herr Rudolf Wytek, jeden Mittwoch von 14.00 bis 17.00 Uhr dort anwesend sein und alle auftretenden EDV-Fragen behandeln bzw. koordiniert an das EDV-Zentrum weiterleiten. Alle Formulare und Informationsblätter des EDV-Zentrums liegen auf, ausgefüllte Anträge können abgegeben werden, ein Postkasten und eine Anschlagtafel befinden sich links vom Eingang.

Außenstelle UZA: UZA1, Ebene 2, Spange 4, Nordweg West, Institut für Molekularbiologie und Genetik, Zimmer 2.260; jeden Mittwoch 14.00 - 17.00 Uhr (Tel.: 31336-1600).