Standardsoftware
Neue Versionen

(Ausgabe 94/2, September 1994)

 

Von Microsoft sind neu eingelangt:

  • MS-DOS 6.22 (deutsch, englisch) - bisher 6.2 bzw. 6.21
  • MS-Project 4.0 (deutsch) - bisher 3.0a
  • MS-Works für Windows 3.0a (deutsch) und 3.0d (englisch) - bisher 3.0 bzw. 3.0b
  • MS-Works 4.0 für Macintosh (englisch) - bisher 3.0a

Von WordPerfect gab es bisher sowohl für DOS als auch für Windows Version 6.0; mittlerweile sind die Versionen WordPerfect 6.0b (DOS) und WordPerfect 6.0a (Windows) erhältlich.

Mathematica für Macintosh 2.2.2 ist inzwischen ebenfalls verfügbar - der wesentliche Unterschied zur Version 2.2 liegt in der Unterstützung von PowerMacs.

Die Windows-Variante von HCL-eXceed liegt nun in Version 4.0 (bisher 3.0) vor.

Die Produkte von Oracle, die das EDV-Zentrum im Rahmen seiner Oracle-Campuslizenz bezieht, sind für die meisten Plattformen bereits in Version 7 erhältlich. Derzeit ist folgende Oracle-Software verfügbar:

  • Oracle 6 für DOS (Version 6.0.36)
  • Oracle 7 für Netware (Version 7.0)
  • Oracle 7 für OS/2 (Version 7.0.12)
  • Oracle 6 für Apollo Domain Aegis (Version 6.0.36)
  • Oracle 7 für IBM6000/AIX (Version 7.0.15)
  • Oracle 7 für SunOS (Version 7.0.15)
  • Oracle 7 für Sun Solaris 2.1 (Version 7.0.12)
  • Oracle CASE 5.1 für Windows
  • Oracle CDE Tools für Windows (Forms, Reports, Graphics, Book, SQL*Plus)

Die beiden letztgenannten Produkte setzen einen Oracle- Server mit Version 7 voraus und werden ohne zusätzliche Lizenz weitergegeben. Oracle liefert nun nur mehr CDs oder Cartridges anstelle von Disketten aus; über den Softwaredistributions- Server können nur die häufig gefragten Produkte (DOS- und Windows-Software) bezogen werden.

Tustep ist nun in der Ausgabe von Juli 1994 lieferbar (bisher: September 1993).

Im Rahmen des Campuslizenz-Abkommens mit Silicon Graphics sind seit Mitte Juni für alle Benutzer, die einen gültigen Sublizenzvertrag abgeschlossen haben, IRIX 5.2 und die zu diesem Level gehörenden Produkte verfügbar (einige Produkte liegen in zwei Versionen vor):

  • IRIX 5.2
  • NFS 4.0.1 und 5.2
  • IRIX INS 2.0 VWR & Doclab
  • IREX 4.0.5
  • MAINT 4.0.5
  • C++ Translator 3.0.1 und 3.2.1
  • Fortran 3.5.1 und 4.0.1
  • Pascal 1.4.3 und 2.3.1
  • DO 4.1.1 (mit ANSI C 3.10.1) und 5.2
  • Imagevision Library 2.0 und 2.3

Neue Gespräche wurden bezüglich Systemsoftware für Sun-Workstations und CorelDRAW!-Lizenzen aufgenommen. Von den laufenden Verhandlungen mit Apple und Lahey sind leider noch keine Erfolge zu vermelden.

Noch ein Hinweis: Einige Softwarehersteller haben Hotlines eingerichtet. Jeder Benutzer, der lizenzierte Produkte (z.B. die Standardsoftware des EDV-Zentrums) verwendet, kann bei Problemen mit Software der jeweiligen Hersteller diese Hotlines, die auf Seite 17 aufgelistet sind, in Anspruch nehmen.

Zugriff auf Standardsoftware verbessert

Um es den Benutzern zu erleichtern, bestellte Standardsoftware vom SWD-Server abzuholen, wurde vom EDVZentrum ein Hilfsprogramm entwickelt, das auf PCs unter MS-Windows eingesetzt werden kann und den Vorgang weitgehend automatisiert: Sie müssen nur noch User-ID und Paßwort eingeben, das gewünschte Produkt mit der Maus anklicken und die Übertragung beginnt. Anschließend werden je nach Wunsch Installationsdisketten erzeugt oder die Software wird direkt auf Ihrer Festplatte installiert. Dieses Hilfsprogramm - der Windows-SWD-Klient - wurde auf allen Arbeitsplätzen im PC-Raum installiert. Falls Sie den Klienten auch auf Ihrem eigenen PC verwenden wollen: Die Software finden Sie unter dem Namen swdcxx (xx ist die Versionsnummer) auf dem FTP-Server der Universität Wien (FTP.UNIVIE.AC.AT) im Verzeichnis /univie/edvz/progs. Die Dokumentation erhalten Sie in der Servicestelle des EDV-Zentrums oder ebenfalls auf dem FTP-Server als PostScript-Datei im Verzeichnis /univie/edvz/docs.