Personalnachrichten

von Peter Rastl (Ausgabe 08/3, November 2008)

 

Diesmal ist bedauerlicherweise primär über Mitarbeiter/-innen zu berichten, die den ZID verlassen haben: Elisabeth Vinek, die Leiterin der Stabsstelle Betriebskoordination und Benutzerbetreuung, hat ein sehr attraktives Angebot für eine wissenschaftliche Tätigkeit beim CERN erhalten, das sie verständlicherweise nicht ausschlagen konnte. Damit geht dem ZID allerdings eine hervorragende Mitarbeiterin verloren - das Tätigkeitsprofil dieser erst kürzlich neu errichteten Stabsstelle hat sich wesentlich an ihren persönlichen und für diese Koordinationsaufgaben besonders ausgeprägten Qualifikationen orientiert. Es wird schwierig sein, hierfür eine adäquate Nachfolge zu finden. Aron Vrtala, der im Vorjahr einen einjährigen Karenzurlaub angetreten hatte, um sich intensiv einem Forschungsprojekt - ebenfalls beim CERN - widmen zu können, hat sich nach seiner Rückkehr entschlossen, den ZID zu verlassen, um künftig selbständig erwerbstätig zu sein.

In der Abteilung Universitätsverwaltung sind aus den verschiedensten Gründen während der letzten Monate gleich mehrere Mitarbeiter/-innen ausgeschieden: Joachim Brunbauer, der die letzten beiden Jahre für die ETL-Entwicklung im Reporting System der Universität Wien verantwortlich war, Karin Englhart, die UNIVIS-Projektleiterin für den Bereich des Studien- und Lehrwesens, Christoph Schreyer und Mario Stark aus dem Referat UNIVIS-Softwareentwicklung sowie Marcus Hargarter aus dem UNIVIS-Produktionsreferat. Bisher konnten erst zwei dieser Stellen nachbesetzt werden: Mit Juli 2008 haben Silvia Nushi die Fortführung der ETL-Entwicklung und Thomas Pummer Aufgaben in der UNIVIS-Softwareentwicklung übernommen.

Mit September 2008 ist Claudia Haumer nach ihrer Mutterschutz-Karenz teilbeschäftigt wieder in die Buchhaltung zurückgekehrt. Abschließend sind noch einige Namensänderungen bekannt zu geben: Holger Irsigler und Alexander Talos tragen nach ihren Eheschließungen die Namen Holger Schinninger bzw. Alexander Talos-Zens. Eva Giefing-Meisinger hat ihren Doppelnamen abgelegt und heißt nur mehr Eva Meisinger.

Wir wünschen allen scheidenden Mitarbeiter/-innen viel Erfolg bei der Verwirklichung ihrer neuen Lebenswege und danken ihnen für ihre wertvollen Beiträge während ihrer Zeit am ZID. Alles Gute natürlich auch unseren neuen Kolleginnen und Kollegen am ZID!