Hochschulschriften-Service der Universitätsbibliothek Wien

von Mag. Adelheid Mayer (DLE Bibliotheks- und Archivwesen) (Ausgabe 07/3, Oktober 2007)

 

Dem internationalen state of the art entsprechend können ab sofort Abschlussarbeiten von AbsolventInnen der Universität Wien (Diplomarbeiten, Dissertationen und Mastertheses) als elektronischer Volltext auf dem Server http://othes.univie.ac.at/ abgerufen werden. AbsolventInnen haben hier die Möglichkeit, ihre Diplomarbeiten und Dissertationen zu veröffentlichen - sofern dadurch keine rechtlichen Bestimmungen verletzt werden - und damit ihre Abschlussarbeit weltweit zur Verfügung zu stellen.

Mit Hilfe strukturierter Metadaten werden die auf diesem Server gespeicherten Dokumente bibliographisch beschrieben und über nationale und internationale Bibliothekskataloge, Suchmaschinen und andere Nachweisinstrumente erschlossen und somit suchbar gemacht. Die Zitierfähigkeit wird durch eine dauerhafte und stabile Internetadresse garantiert. Darüber hinaus trägt die elektronische Veröffentlichung zum Schutz vor Plagiierung bei, da durch die bessere Zugänglichkeit Abschreibende leichter enttarnt werden können. Sollten auch Sie Interesse haben, Ihre Abschlussarbeit in elektronischer Form einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Um auf die Eingabe-Seite zu gelangen, müssen Sie sich mit Ihrer u:net- oder Mailbox-UserID anmelden. Sollten Sie keinen gültigen Account der Uni Wien mehr besitzen, können Sie eine befristete Light-UserID per eMail an thesis-help.ub@univie.ac.at beantragen.
  2. Nach der Anmeldung tragen Sie in die vorgegebenen Felder die Metadaten ein: Autor, Titel etc. Beachten Sie bitte, dass dem internationalen Standard entsprechend ein kurzes Abstract (maximal 250 Worte) anzugeben ist. Die Eingabe-Oberfläche bietet die Möglichkeit, jederzeit abzubrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortzufahren.
  3. Die Abschlussarbeit ist als ein Dokument im PDF-Format - in der von Adobe spezifizierten Version PDF 1.4. - hochzuladen. Falls Sie keinen Zugang zu einem PDF-Konverter haben, können Sie das PDF-Service des ZID verwenden (siehe http://othes.univie.ac.at/pdf.html).
  4. Nach Prüfung der Angaben erfolgt die Freigabe durch die Universitätsbibliothek Wien.