Upgrade der Lernplattform
Entscheidung im Juli

von Peter Marksteiner (Ausgabe 07/12, Juni 2007)

 

Im Comment 07/1 (siehe http://comment.univie.ac.at/07-1/22/) wurde über die Auswirkungen der Fusion der beiden Hersteller von Lernplatt­formen, WebCT und Blackboard, auf die universitätsweite Lernplattform berichtet: Einerseits hat sich ihr Name von WebCT Vista auf Black­board Learning System Vista Enter­prise License geändert; andererseits verlief die Fusion anscheinend nicht ohne Pro­bleme, was sich negativ auf die Qualität der Software und des Supports auswirkte. Zudem musste das bereits fix ge­plante Upgrade auf die Version Vista 4.0 (siehe eLearning: Fahrplan für WebCT Vista 4.0 in Comment 06/3, http://comment.univie.ac.at/06-3/9/) auf unbestimmte Zeit verschoben werden, weil das dafür notwendige Up­grade Tool über­raschend von Blackboard zurückgezogen wurde.

Nach den anfänglichen Turbulenzen scheint sich die Lage nun zu stabilisieren: Es wurden neue Support-Strukturen auf­gebaut, und die Firma ist sichtlich bemüht, die Software-Qualität zu verbessern. So wurde ein neues Upgrade Tool entwickelt, das von ausgewählten Kunden - auch von der Uni Wien - im Rahmen eines Beta-Test-Pro­gramms ausgiebig getestet wurde. In den ersten Monaten des Jahres 2007 brachte Blackboard insgesamt fünf Versionen des Upgrade Tools heraus, wobei das Beta-Programm durchaus seinen Zweck erfüllte: Die Fehler, die in der ersten Version noch sehr zahlreich waren, wurden nach und nach ausgemerzt. Mit der vierten Version gelang erstmals ein fehlerfreier Durch­lauf der Upgrade-Prozedur von Version 3.0.7 auf die aktuelle Version 4 Application Pack 1, die zahlreiche Feh­lerkorrekturen und etliche neue Funktionen enthält. Am 15. Mai 2007 wurde "General Availability" angekündigt, d.h. die fünfte Version des Beta-Programms ist zugleich die erste, die allen Kunden zur Verfügung steht.

Die Wochen nach dem 15. Mai wurden am ZID für interne Tests genutzt; vor allem wurde sorgfältig geprüft, ob die am ZID entwickelten Administrationswerkzeuge auch mit der neuen Version fehlerfrei funktionieren. Ab Mitte Juni steht die Vista 4-Plattform - mit allen Kursen und dem aktuellen Datenbestand - allen Lehrenden drei Wochen lang für Tests zur Verfügung. (Bitte beachten Sie, dass dort nach Ende der Tests sämtliche Daten gelöscht werden, eventuelle Änderun­gen gehen verloren!) Vom Ergebnis dieser Tests hängt die endgültige Entschei­dung ab, ob das Upgrade durchgeführt wird oder nicht. Nachdem sich die Software-Qualität in den letzten Monaten deutlich gebessert hat, stehen die Chancen für ein Upgrade aber gut. In diesem Fall muss die Lern­platt­form Mitte August (der genaue Termin wird noch bekannt gegeben) für ca. eine Woche außer Betrieb ge­nom­men wer­den. Für September 2007 sind dann zusätzliche Schu­lungen zum Thema "Was ist neu in Vista 4?" geplant.

Zu guter Letzt noch eine gute Nachricht: Die bereits seit längerem angekündigte Integration eines MediaWiki in die Lernplattform wurde kürzlich erfolgreich fertiggestellt. Das Tool kann bereits verwendet werden und wird auch nach einem allfälligen Upgrade weiterhin verfügbar sein. Nähere Informationen dazu finden Sie unter www.univie.ac.at/ZID/bb-wiki/.