Neues Layout beim Webauftritt des ZID

von Alexander Berndl (Ausgabe 07/1, März 2007)

 

Ein noch weißer Fleck auf der "Landkarte" des neuen ZID-Logos - das mittlerweile fast alle Publikationen des Zentralen Informatikdienstes ziert (siehe hierzu Artikel Ein neues Design für den ZID) - war bisher der Webauftritt des ZID. Im Zuge der kürzlich erfolgten Integration des neuen Logos in die ZID-Homepage sind auch einige Neue­rungen und Verbesserungen eingeflossen, die teils deutlich sichtbar sind, teils aber auch hinter den Kulissen wirken.

Gestalterische und strukturelle Neuerungen

So wurde nicht nur das bisherige ZID-Logo gegen das neue ausgetauscht, sondern der komplette Webauftritt an das Corporate Design der Universität Wien angepasst (siehe Abbildung rechts oben). Hierbei kamen sowohl das Layout als auch die Farben der Uni Wien (uniblau und unigrau) zum Einsatz.

Auch das Menü (Hauptnavigation) in der linken Spalte wurde grafisch überarbeitet. Aufgrund der neuen, grauen Unterlegung grenzt es sich optisch deutlich besser vom eigentlichen Seiteninhalt (Content) ab. Fährt man mit der Maus über die einzelnen Menüpunkte, erscheint eine blaue Hinterlegung des jeweiligen Eintrags, die ein einfacheres und schnelleres Navigieren erlaubt.

Da eine Auswertung der ZID-Webstatistiken eine hohe Nutzung der Hotlinks - eine separate Link­leiste zu den Services Webmail, Account-Info, eLearning, Kurse, Com­ment, Forum und Helpdesk - ergeben hat, wurden die Hotlinks im neuen Auftritt an einer prominenteren Position platziert und somit deutlicher hervorgehoben.

Funktionale Optimierung - Barrierefreiheit

Abgesehen von Basis-Vorgaben, wie pixelgenaues Layout und identische Darstellung mit allen gängigen Browsern (auch IE7) unter allen Betriebssystemen, wurde der barrierefreie Zugang weiter ausgebaut. Wie bisher ist das Design vollständig auf der Grundlage von Stylesheets (CSS) ohne Tabellen oder Frames entwickelt. Zudem ist der HTML-Quellcode einfach und kurz gehalten so­wie WAI-konform (XHTML 1.0 Strict), um höchste Zugangs­freund­lichkeit und schnellstmöglichen Seitenaufbau zu garantieren.

Neu ist die Funktion Kontrast, welche die Lesbarkeit der jeweiligen Seite für sehschwache Personen erhöht: Mittels Klick auf den Button Kontrast wird eine kontrastreichere Dar­stellung von Schrift und Hintergrund der inhaltlich unveränderten Seite ausgegeben. Hierfür wurde ein eigenes Stylesheet eingebunden, das sowohl die Farbgestaltung als auch die Größe der Schrift verändert.

Weiters wurden die Aktuell-Meldungen stärker hervorgehoben und mit einem RSS-Icon versehen, um den Abruf des Newsfeed zu erleichtern (siehe hier­zu Artikel RSS Enterprise in Comment 06/1, Seite 46).

Aufgrund der künftig verstärkt eingesetzten Mehr­sprachig­keit wird darüber hinaus ab sofort auf immer mehr ZID-Webseiten ein English-Button zu finden sein.

Auch bestehende Features wie die optimierte Druck­aus­gabe, das durch die variable Sei­ten­breite bestmöglich ausgenutzte Brow­ser­fenster, der auf Les- und Skalierbarkeit optimierte Text, die Er­klärungen für Buttons und Links mittels Mouseover-Effekt oder das im Hintergrund arbeitende CMS wurden weiterentwickelt und optimiert.