Alles neu im Sprachlabor

von Helmuth Hönigsperger (Ausgabe 07/1, März 2007)

 

Das vom ZID betreute Sprachlabor im Universitätscampus Altes AKH (7. Hof, Erdgeschoss), das seit Ende 1999 von den Instituten der Philologisch-Kulturwissenschaft­lichen Fakultät zum Erlernen und Vertiefen diverser Fremd­spra­chen genutzt wird, hat im vergangenen Jahr eine technische Rund­umerneuerung erfahren:

Die beiden Räume mit ihren je 20 untereinander vernetzten PC-Arbeitsplätzen wurden mit neuen Rech­nern sowie mit modernen TFT-Bildschir­men ausgestattet, die in Höhe und Neigung individuell verstellbar sind und dadurch ein entspanntes Lernen erleich­tern sollen. Auch hat endlich die DVD im Labor Einzug gefunden: Alle neuen Rechner sind mit DVD-Laufwerken ausgerüstet; die Vortragenden verfügen darüber hinaus über einen DVD-Brenner und - zusätzlich zum bereits vorhandenen Video­recorder - einen externen DVD-Player. Da­mit die BenutzerIn­nen in den vollen Genuss dieser neuen Me­dien kommen, wurde pa­rallel zum bestehen­den Daten- und Audio­netz­werk ein völlig neues Video­netzwerk installiert.

Dadurch ist es nun möglich, an jedem Arbeitsplatz Audio- und Videoaufzeichnungen vorzunehmen und die entsprechenden Da­teien zentral auf einem Ser­ver zu archivieren, sodass die Studieren­den jederzeit auf ältere Übungen zurückgreifen können. Zudem wurde auch ein Anschluss an die digitale Satelli­ten­anlage des Cam­pus in das Labor integriert.

Für die Vortragenden gibt es ebenfalls Verbesserungen: Zum einen wurde die Steuerungssoftware des Sprachlabors, die eine Verteilung von Unterrichtsmaterialien (Sprach­übungen, Tonsequenzen etc.) an die einzelnen Arbeitsplätze sowie eine individuelle Betreuung der Studierenden ermöglicht, auf den letzten Stand der Technik gebracht. Zum anderen wurde ein "Hardware"-Umbau durchgeführt, der die Arbeit der Vortragenden bei großen Lehrver­an­staltungen um einiges erleichtert: Die beiden Räume des Sprachlabors, die bei Bedarf auch gemeinsam genutzt werden können, sind neuerdings nicht nur durch eine Tür, sondern auch durch ein Sichtfenster verbunden.

Das Sprachlabor ist während des Studien­jahres praktisch durchgehend ausgebucht; in Ferienzeiten ist die Auslastung allerdings deutlich geringer. Universitätseinrichtun­­gen, die das Labor in der vorlesungsfreien Zeit nutzen möchten, sollten sich an die eMail-Adresse pcr-reservierung.zid@univie.ac.at wenden. Wir emp­fehlen allen künftigen Lehr­ver­an­stal­tungsleiterInnen, rechtzeitig eine der Einschulungen für Vor­tragende zu besuchen, die jeweils zu Semesterbeginn angeboten werden und in denen die richtige Handhabung der Geräte ge­nau er­läutert wird. Weitere Infos zum Sprachlabor sowie Links zur aktuellen Raum­bele­gung und zur Bedienungs­an­lei­tung finden Sie unter www.univie.ac.at/ZID/sprachlabor/.