Operation gelungen, Patient wohlauf
Umstellung der Unet-Services für Medizin-Studierende

von Elisabeth Zoppoth (Ausgabe 06/1, März 2006)

 

Mit dem Sommersemester 2006 bricht für Studierende der Medizinischen Universität Wien (MUW) eine neue Ära an: Die EDV-Services, die ihnen bisher im Rahmen des Unet-Service vom ZID der Universität Wien zur Verfügung gestellt wurden (eMail, PC-Räume, Fileservices etc.), werden ab März 2006 von der Abteilung ITSC (IT Systems & Communications) der Medizinischen Universität angeboten.

Die Unet-Accounts von Medizin-Studierenden bleiben weiterhin gültig und sind bis zu ihrem endgültigen Ablauf uneingeschränkt verwendbar (die Gültigkeitsdauer kann unter Account-Info abgefragt werden). Ab Sommersemester 2006 erhalten jedoch nur mehr jene Studierenden einen neuen PIN-Code zur Verlängerung ihres Unet-Accounts, die an der Uni Wien ebenfalls zum Studium zugelassen sind ("MitbelegerInnen"). Der Datenbestand (Mail- und Fileserver-Dateien) aller betroffenen Unet-Accounts wurde am 5. Februar 2006 auf die entsprechenden Server der Medizinischen Universität kopiert. Seither werden die Daten nicht mehr abgeglichen; d.h. alle BenutzerInnen, die sowohl mit ihrem Unet- als auch mit ihrem MUW-Account arbeiten, müssen nun selbst dafür sorgen, dass z.B. neu hinzugekommene Unet-Daten auch auf den MUW-Servern verfügbar sind. Konkret ergeben sich durch die Umstellung folgende Änderungen:

eMail

Für die betroffenen Unet-Mailadressen (aMatrikelnummer@unet.univie.ac.at) wurden automatische Weiterleitungen zu den entsprechenden MUW-Mailadressen (nMatrikelnummer@students.meduniwien.ac.at) eingerichtet. Diese Weiterleitungen können auf Wunsch über eine Webmaske deaktiviert werden. Bereits bestehende Weiterleitungen von Unet- auf externe Mailadressen (z.B. Hotmail, GMX) wurden bei den entsprechenden MUW-Accounts eingetragen.

Achtung: Seit Februar 2006 werden die eMail-Adressen nMatrikelnummer@students.meduniwien.ac.at von der MUW verwendet, um wichtige Mitteilungen unter ihren Studierenden zu verbreiten. Die Nachrichten an diese Mailadressen sollten daher regelmäßig gelesen werden, andernfalls könnten wesentliche Informationen versäumt werden.

PC-Räume / Fileservices

Die PC-Räume an Instituten der Medizinischen Universität werden ab Sommersemester 2006 von der Abteilung ITSC betreut und sind nur mehr mit MUW-Accounts verwendbar. Das betrifft die Standorte Währinger Straße 10, 13 und 13a, Schwarzspanierstraße 17 und Neues AKH (6M und ? neu ? im BT87 Lernzentrum). Die PC-Räume der Uni Wien können mit dem Unet-Account weiterhin benutzt werden; dabei ist aber zu beachten, dass es sich nun um zwei getrennte Systeme handelt und die Dateien auf unterschiedlichen Fileservern gespeichert werden. Wenn die Daten auf beiden Systemen verfügbar sein sollen, muss der Datenabgleich von den BenutzerInnen händisch durchgeführt werden.

Internetzugang von daheim

Bereits seit Dezember 2005 ist muwADSL verfügbar, das Pendant zum uniADSL-Angebot des ZID:

  • Wer weiterhin auch an der Universität Wien studiert, derzeit uniADSL verwendet und auf muwADSL umsteigen möchte, muss einen so genannten Providerwechsel durchführen, der bis 31. März 2006 kostenlos ist.

  • Studierende, die nur an der Medizinischen Universität zum Studium zugelassen sind, müssen den Providerwechsel bis Ende März 2006 durchführen (keine automatische Umstellung). Der Umstieg auf muwADSL ist auf den ITSC-Webseiten genau beschrieben. Dabei werden alle uniADSL-Daten übernommen; es muss nur mehr die Kennung (MUW-StudID) und das Passwort geändert werden. Bis zum Ablauf des Unet-Accounts kann mit beiden Kennungen (aMatrikelnummer@adsl.univie.ac.at und nMatrikelnummer@students.meduniwien.ac.at) gearbeitet werden, danach nur mehr mit der MUW-StudID.

Der Internetzugang via StudentConnect (chello), xDSL Uni (inode) und Modem/ISDN wird derzeit noch über den ZID der Uni Wien bzw. den Unet-Account abgewickelt. Entsprechende Angebote der Medizinischen Universität sind in Vorbereitung; Näheres dazu wird in Kürze auf den Webseiten der Abteilung ITSC veröffentlicht werden.

Infos, Hilfe & Kontakt

Alle Informationen zum EDV-Angebot der Medizinischen Universität Wien und zum aktuellen Stand der Umstellung finden Sie auf den Webseiten der Abteilung ITSC. Auch ein Support-Dienst wurde eingerichtet. Bitte bedenken Sie, dass der Helpdesk des ZID bei Fragen zu MUW-Services nur sehr eingeschränkt behilflich sein kann, und wenden Sie sich dafür an den Support der Abteilung ITSC: