Noch mehr PC-Räume

von Herbert Stappler (Ausgabe 02/1, März 2002)

 

Die Errichtung neuer PC-Räume schreitet voran: Wie bereits im Comment 01/3 angekündigt, wurden Anfang des Wintersemesters 2001 mehr als 100 PC-Arbeitsplätze an drei Instituten der Medizinischen Fakultät bereitgestellt:

  • Institut für Anatomie (80 PCs)
    1090 Wien, Währinger Straße 13
  • Institut für Medizinische Aus- und Weiterbildung / Abteilung Allgemeinmedizin (7 PCs)
    1090 Wien, Währinger Straße 13a
  • Institut für Medizinische Chemie (30 PCs)
    1090 Wien, Währinger Straße 10

Im Dezember 2001 wurde ein weiterer PC-Raum mit 6 Geräten am Institut für Physikalische Chemie (1090 Wien, Währinger Straße 42, Erdgeschoß) errichtet. Darüber hinaus konnte ein seit einigen Jahren von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät unabhängig vom ZID betriebener PC-Raum im Juridicum (1010 Wien, Schottenbastei 10-16, 5. Stock) mit 18 neuen PCs ausgestattet und in das System der öffentlichen PC-Räume integriert werden.

Zu Beginn des Sommersemesters 2002 gehen an zwei Standorten weitere PC-Räume in Betrieb: Im Universitätszentrum Althanstraße II (Ebene 5, Bereich C und D) werden zwei Räume mit insgesamt 35 Rechnern errichtet. Einer der Räume ist für Lehrveranstaltungen vorgesehen, der andere wird frei zugänglich sein. Am Institut für Sportwissenschaft (1150 Wien, Auf der Schmelz 6) werden 23 Rechner, verteilt auf mehrere räumliche Bereiche, bereitgestellt.

Den Studierenden der Uni Wien stehen somit rund 770 PCs an 28 Standorten zur Verfügung. Obwohl damit eine deutliche Verbesserung der Situation erreicht werden konnte, muß man sich vor Augen halten, daß etwa 45 000 Studierende eine gültige UserID für diese Arbeitplätze besitzen.