Editorial

(Ausgabe 01/2, Juni 2001)

 

Liebe Leserin, lieber Leser!

In diesem Comment sind große Fortsetzungsromane wieder stark vertreten: Gleich zu Beginn finden Sie einen Beitrag über den aktuellen Stand des Projekts UNIVIS, über das seit längerer Zeit regelmäßig berichtet wird. In dieser Folge erfahren Sie alles über die Inbetriebnahme der neuen Universitätsverwaltungssoftware i3v, die Umstellung der Lehr- und Prüfungsverwaltung und die Administration der ab dem Wintersemester 2001/2002 fälligen Studienbeiträge.

Das Mailbox-Service des ZID ist ebenfalls ein Dauerthema der Comment-Berichterstattung: Der Mailbox-Rechner als Server für tausende Universitätsmitarbeiter stößt immer wieder an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit und muß ausgebaut oder erneuert werden. Vor kurzem wurde die vierte solche Umstellung innerhalb von sieben Jahren durchgeführt, und im Zuge dessen konnte das Service wieder verbessert werden - z.B. ist der Mailbox-Rechner jetzt auch als Fileserver verwendbar.

Um den jeweils zweiten Teil einer Serie handelt es sich bei den Beiträgen über die Suche nach einem Nachfolgesystem für den Alpha-Cluster, über die Erfolgsquote des Virenscans auf den zentralen Uni-Mailservern und über den richtigen Umgang mit langen Word-Dokumenten.

Im Bereich Netzwerk- und Infodienste erwartet Sie diesmal ein Artikel über die Möglichkeiten mobiler Datenkommunikation, der aufzeigen soll, wie man mit Hilfe handlicher Geräte wie Notebook, Palm und Mobiltelefon auch unterwegs eMail lesen oder Daten austauschen kann. Wer hier eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Einrichtung dieser Dienste erwartet, muß allerdings enttäuscht werden: Aufgrund der vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten von Hard- und Software kann zu diesem Thema nur ein allgemeiner Überblick zur nötigen Vorgangsweise geboten werden.

Weiters finden Sie in dieser Rubrik eine Einführung in das Programm Macromedia Flash 5, mit dem auf einfache Weise Animationen für Webseiten erstellt werden können, eine ausführliche Beschreibung der optimalen Aufbereitung von Bilddateien für das WWW und eine Übersicht über kostenlos verfügbare Online-Wörterbücher und deren Spezialitäten.

Wir hoffen, daß auch diese Ausgabe des Comment interessanten Lesestoff für Sie enthält, und wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

Die Comment-Redaktion