Ilse Hofmann gestorben

von Peter Rastl (Ausgabe 00/3, Oktober 2000)

 

Am 25. Juli 2000 ist unsere Mitarbeiterin Ilse Hofmann völlig unerwartet im 53. Lebensjahr verstorben. Sie war in der Telefonzentrale der Universität Wien tätig und kam somit erst zu Jahresbeginn zum ZID, als wir die Agenden der Telefonvermittlung von der Universitätsdirektion übernahmen. Ilse Hofmann trat ihren Dienst an der Uni Wien im August 1990 an und war dann acht Jahre lang für die Telefonvermittlung der medizinisch-theoretischen Institute in der Währinger Straße/Schwarzspanierstraße verantwortlich. Nach der Umstellung des dortigen Telefonsystems übersiedelte sie im Sommer 1998 ins Hauptgebäude und verstärkte das Vermittlungsteam in der Telefonzentrale. Ilse Hofmann war durch ihre ruhige und hilfsbereite Art bei allen Kolleginnen und Kollegen sehr beliebt. Umso größer war die Bestürzung über ihren viel zu frühen Tod. Wie viele Anrufer haben wohl am Telefon ihre freundliche Stimme gehört, ohne je an den Menschen dahinter zu denken? Alle, die Ilse Hofmann auch persönlich gekannt haben, werden ihr in Dankbarkeit ein ehrenvolles Andenken bewahren.