StarOffice - Eine Alternative?

von Peter Wienerroither (Ausgabe 00/1, März 2000)

 

Im Sommer 1999 übernahm die Firma Sun überraschend die Firma StarDivision und damit deren Hauptprodukt StarOffice. War StarOffice schon bisher zu einem sehr günstigen Preis erhältlich, so entschloß sich Sun, die Software zu verschenken: StarOffice ist gratis, jedoch müssen sich Firmen und Institutionen registrieren und gewisse Lizenzbestimmungen einhalten.

Gegenüber den Produkten anderer Softwarehersteller hat StarOffice den großen Vorteil, daß es für verschiedene Plattformen erhältlich ist: Neben Windows sind das OS/2, Linux und Solaris. Die Mac-Version wurde seit längerem nicht überarbeitet, es soll aber bald eine neue Version geben.

Was kann StarOffice?

StarOffice ist nicht nur eine Büro-Software mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und Datenbank, sondern installiert auch Internet-Tools und sogar einen eigenen Desktop. Die einzelnen Anwendungen sind nicht getrennte Programme, sondern unter dem Desktop zusammengefaßte Module. Dadurch vereinfacht sich die Integration von z.B. Tabellen und Grafiken in einem Textdokument. Auch verwenden die Module Programmteile gemeinsam, was Festplatten- und Speicherplatz spart. Die Standardinstallation belegt 120 MB.

  • Die Textverarbeitung glänzt mit AutoComplete-Funktion (lange Wörter, die im Text bereits vorkommen, werden beim Schreiben der ersten Buchstaben automatisch vervollständigt), Direkt-Cursor (man kann den Cursor an jede beliebige Stelle der Seite stellen und dort zu schreiben beginnen), Hyperlinks im Text (mit Verweisen zu anderen Textstellen oder direkt ins Internet) und vielem mehr. Lange, komplexe Dokumente bereiten laut Testberichten weniger Probleme als bei ähnlichen Programmen. Abbildung 1 zeigt die Benutzeroberfläche des Textverarbeitungs-Moduls.
Abb. 1: StarOffice, Textverarbeitung-Modul


  • In der Tabellenkalkulation (siehe Abb. 2) kann man u.a. Diagramme mit der Maus drehen und formatieren oder die Reihenfolge der zugrundeliegenden Zahlen umordnen, ohne die Originaldaten zu ändern. AutoComplete, Rechtschreibprüfung, Textbausteine und Silbentrennung gibt es nicht nur hier, sondern in allen Modulen.
  • Das Präsentationsmodul entspricht im wesentlichen MS-PowerPoint.
  • Das Zeichenmodul bietet u.a. Verbindungslinien, mit denen man (z.B. für Diagramme) zwei Objekte verbinden kann und die auch beim Verschieben erhalten bleiben, automatische Bemaßung und 3D-Rotationskörper.
  • Das schwächste Modul ist die Datenbank - sie implementiert nur die allerwichtigsten Funktionen.
  • In das eMail-Modul sind ein multiuser-fähiger Terminplaner und eine Adressenverwaltung integriert. Sogar die Verschlüsselungssoftware PGP wurde eingebaut.
Abb. 2: StarOffice, Tabellenkalkulations-Modul

Unter vielen anderen Dateiformaten kann Office 97 (und damit auch Office 2000) gelesen und geschrieben werden; allerdings gehen dabei komplexere Formatierungen verloren. Import und Export von HTML-Dateien sind ebenfalls möglich. Darüber hinaus wurden auch bei StarOffice alle Funktionen implementiert, die bei vergleichbaren Produkten anderer Softwarehersteller vorhanden sind.

Fazit

Die grundlegenden Programmfunktionen gleichen denen von MS-Office, was die Einarbeitung bzw. Umstellung vereinfacht. Die Integration der verschiedenen Programm-Module unter einem gemeinsamen Desktop beschleunigt die Arbeit und verbessert die Übersichtlichkeit. Der nicht perfekte Im- und Export von MS-Office-Dokumenten ist ein Minuspunkt; der größte Pluspunkt ist die kostenlose Verfügbarkeit für mehrere Plattformen.

Die Zukunft von StarOffice (zumindest in der derzeitigen Form) ist ungewiß: Sun arbeitet an einer Internet-Version von StarOffice, d.h. die Software wird von einem Server bzw. sogar beim Provider gestartet. Da aber an Internet-Officepaketen bereits Corel und Lotus gescheitert sind, dürften die Chancen auch für StarOffice nicht allzu gut sein.

Eine Kopie der CD-ROM von StarOffice 5.1 kann von Instituten und Dienststellen der Uni Wien um öS 300,- vom ZID bezogen werden. Privatanwender können StarOffice unter http://www.sun.de/ auf ihren Rechner kopieren oder unter diesem URL eine CD bestellen.